Ginkgo-Blatt, das Zeichen der ProCurand Unternehmensgruppe
Alpaka Bruno in ProCurand Seniorenresidenzen in Senftenberg
Foto: Procurand

Alpaka Bruno trainiert für Bewohner in Senftenberg

Nach der Winterpause geht das Training für Alpaka Bruno wieder los, um bald die Bewohner der beiden ProCurand Einrichtungen in Senftenberg besuchen zu können. Carola Höhne von der Betreuung nimmt sich seiner an und gewöhnt ihn derzeit ans Halfter. Die Bewohner erfreuen sich jetzt schon an dem edlen Tier, wenn sie es im Garten besuchen. Brunos Ziel ist es aber, als „Therapie-Alpaka“ auch mit Bewohnern in Kontakt zu kommen, die den Wohnbereich nicht oder wenig verlassen.

Carola Höhne ist zufrieden mit dem Trainingsfortschritt: „Bruno ist sanftmütig und lernfähig. Er ist mit zwei Kameraden vor einiger Zeit aus ProCurand Residenz in Grebs in das große Gehege bei unserem Senftenberger Haus Sanft am See gezogen.“

Die drei haben sich schnell eingewöhnt und sind neben den zahlreichen anderen Tieren die Lieblinge von Bewohnern wie Kollegen.