Ginkgo-Blatt, das Zeichen der ProCurand Unternehmensgruppe
ProCurand Potsdam Park Sanssouci Syrer arbeitet in Einrichtung und lernt Deutsch
Foto: ProCurand

Geflüchteter Syrer arbeitet in der Residenz Potsdam Park Sanssouci und lernt Deutsch

In der Seniorenresidenz Potsdam Park Sanssouci unterstützt seit Mitte Januar ein geflüchteter Syrer an zwei Tagen der Woche die Alltagsbetreuer. Maamoun Ghazaleh spielt mit den Bewohnern Brettspiele und geht mit ihnen spazieren. Bewohner und Kollegen schätzen Herrn Ghazalehs offene und herzliche Art.

Er ist Lehrer für alt-arabische Sprachen und sehr sprachbegabt. Bei seiner Ankunft in Deutschland sprach er jedoch kein Deutsch. Neben dem Deutschunterricht in der Sprachschule lernt er im Umgang mit den Bewohnern und Mitarbeitern sukzessive die deutsche Sprache. Besonders schätzt er die Stunden, die er mit einer bestimmten Bewohnerin verbringt. Mit ihr und ihren Büchern lernt er besonders intensiv.

Sein Betreuer aus der Flüchtlingsunterkunft vermittelte den kleinen Job. Für Herrn Ghazaleh war es wichtig, selbst einen Beitrag zu leisten sowie Sprache und Menschen in Deutschland kennenzulernen. Seit Mitte Februar arbeitet zusätzlich ein Praktikant am Standort Park Sanssouci, der aus Kenia geflohen ist. Er möchte Pflegehelfer in der ProCurand werden. Seine helfende Hand wird ebenfalls sehr gern angenommen.

Einrichtungsleiterin Maritta Melcher freut sich über das Interesse Geflüchteter für die Altenpflege und sieht hierin einen Baustein für das zukünftige Zusammenleben.