Ginkgo-Blatt, das Zeichen der ProCurand Unternehmensgruppe
Außenansicht des Seniorenzentrums
Foto: ProCurand

ProCurand Seniorenzentrum in Sulzbach-Rosenberg feiert 10-jähriges Bestehen

Am 5. Oktober beging das ProCurand Seniorenzentrum Am Herzogschloss zusammen mit geladenen Ehrengästen aus der Politik einen Festakt zum 10-jährigen Bestehen der Einrichtung.

Mit nur fünf Vollzeitstellen ging 2006 das ProCurand Seniorenzentrum in Betrieb. „Mittlerweile haben wir fast 100 Mitarbeiter“, so der Einrichtungsleiter Martin J. Preuß beim Rückblick auf die zehn Jahre. Bei der Feier unterstrichen Johannes Hintersberger, Staatssekretär im bayerischen Arbeits- und Sozialministerium sowie Landrat Richard Reisinger, wie engagiert sich Bewohner der Einrichtung um die Kinder der Flüchtlinge kümmerten, die zeitweise nebenan in der Realschul-Turnhalle untergebracht waren.

Bürgermeister Michael Göth lobte, wie einfühlsam die Mitarbeiter der Einrichtung im Umgang mit den Senioren deren Recht auf Selbstbestimmung achteten, gleichzeitig aber genau dort unterstützten, wo Hilfe benötigt werde. Im Sinne der Unternehmensgründer Prof. Adolf Theis und seiner Frau Masako Katagami-Theis stehe der Mensch im Fokus aller Aktivitäten im Unternehmen.

Masako Katagami-Theis und Geschäftsführer Daniel Schuster waren ebenfalls vor Ort und sprachen allen Mitarbeitern, vor allem den „der ersten Stunde“ sowie den ehrenamtlichen Helfern ihren Dank aus. Etwa die Klangweltengruppe, der evangelische Frauenchor, Gottesdienstbegleiterinnen, die Feuerwehr oder der Hospiz-Verein bereiten Freude oder unterstützen in schwierigen Situationen.

Aus Anlass des Jubiläums kam das gesamte Team der Einrichtung eine Woche später zu einem großen Mitarbeiterevent auf Schloss Neidstein zusammen. Mit Unterhaltungsprogramm und ausgesuchten kulinarischen Köstlichkeiten dankte Martin J. Preuß noch einmal seinem Team. Alle stießen auf viele weitere Jahrzehnte erfolgreiche und fröhliche Arbeit in Sulzbach-Rosenberg an.