Ginkgo-Blatt, das Zeichen der ProCurand Unternehmensgruppe© ProCurand
Die ProCurand Geschäftsführung und Geschäftsleitung bei der Grundsteinlegung am Hallorenring © ProCurand
Die ProCurand Geschäftsführung und Geschäftsleitung bei der Grundsteinlegung am Hallorenring
Im Fundament des Neubaus Residenz Am Hallorenring wurde eine Zeitkapsel versenkt© ProCurand
Im Fundament des Neubaus Residenz Am Hallorenring wurde eine Zeitkapsel versenkt
Grundsteinlegung in Halle-City am Hallorenring© ProCurand
Grundsteinlegung in Halle-City am Hallorenring
Symbolische Gegenstände, die in einer Zeitkapsel im Fundament versenkt wurden© ProCurand
Symbolische Gegenstände, die in einer Zeitkapsel im Fundament versenkt wurden
Grundsteinlegung auf der Baustelle des ProCurand Neubauprojektes Residenz Am Hallorenring© ProCurand
Grundsteinlegung auf der Baustelle des ProCurand Neubauprojektes Residenz Am Hallorenring

Grundsteinlegung Neubauprojekt Residenz am Hallorenring

In Halle-City fand am 18.05.22 auf der Baustelle des ProCurand Neubauprojektes Residenz Am Hallorenring die offizielle Grundsteinlegung statt. Die Geschäftsführung der ProCurand war aus Berlin angereist und Dr. Axel Theis bedankte sich beim Bauherren GP Papenburg Hochbau GmbH und beim Investor (Saalesparkasse) für die professionelle Zusammenarbeit. Auch der Bürgermeister von Halle Egbert Geier und Staatssekretär Dr. Jürgen Ude freuten sich darüber, dass das zentralgelegene Areal neben dem MDR und den Stadtwerken Halle nun endlich sinnvoll bebaut wird. “Wir sind sicher, dass hier eine große Nachfrage nach Service-Wohnungen für Senior*innen besteht”, sagte Jürgen Fox, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse. "Dafür ist der Standort ideal. Straßenbahnhaltestellen sind in der Nähe, der Markt und Kultureinrichtungen zu Fuß erreichbar."Gemeinsam versenkten alle - wie es der Brauch will - eine Zeitkapsel im Fundament des Neubaus. In der Zeitkapsel befanden sich Info- und Werbematerialien und natürlich das ProCurand Herz. Wenn alles weiterhin so gut läuft, eröffnet die Residenz Am Hallorenring Anfang 2024.