Ginkgo-Blatt, das Zeichen der ProCurand Unternehmensgruppe
  • Das Bäckerteam aus dem Nachbarschaftstreff in Berlin-Lichtenberg
    Robert (2.v.l.) backt für sein Leben gern. Foto: ProCurand
  • Weihnachtsbäckerei mit Robert in der Mellenseestraße
    Zu Weihnachten backte Robert nicht nur Waffeln, sondern auch Plätzchen für alle. Foto: ProCurand
  • Frische Waffeln im Nachbarschaftstreff Mellenseestraße

    Im Nachbarschaftstreff der Mellenseestraße 39-41 in Berlin-Lichtenberg gibt es einmal im Monat ein großes Hallo. Dann duftet es nach frisch gebackenen Waffeln, die die Hausgemeinschaft und die Bewohner der Demenz-WG im selben Haus mit großem Genuss verspeisen. Das verdanken sie dem leidenschaftlichen Bäcker Robert L. Der 21-jährige Robert ist Autist und hat viel Spaß daran, den älteren Leuten mit seinem Talent eine Freude zu bereiten. In der herzlichen Atmosphäre fühlt sich Robert wohl und er kommt gern immer wieder. Seine Mutter und ein Betreuer begleiten ihn.

    Auch die Senioren können die nächsten Termine kaum erwarten. Zum Sommerfest des Nachbarschaftstreffs im August hat sich Robert ebenfalls angesagt. Die Nachmittage haben jeweils ein eigenes Motto, so etwa Fasching, Ostern oder Frühlingsbeginn. Zu Weihnachten backte Robert sogar nicht nur für die Mieter, sondern auch für die Kollegen der Ambulanten Pflege und deren Kunden blecheweise Plätzchen.

    Das Back-Projekt entstand auf Initiative von Roberts Mutter, die sich sich im Umfeld der Gründung eines Beschäftigungsprojekts für autistische Menschen mit anderen betroffenen Eltern austauschte. Darunter war auch eine Mitarbeiterin von ProCurand. Gemeinsam hatten sie die Idee, Roberts große Leidenschaft, das Backen, in den Nachbarschaftstreff zu integrieren. Für Robert ist dies ein erster Schritt hin zu einer inklusiven Beschäftigung in der "Normalgesellschaft", was eines der wichtigsten Ziele des Projekts ist. Nach wenigen unkomplizierten Absprachen bewies Robert im Dezember zum ersten Waffel-Event sein Backtalent - sehr zur Freude der anwesenden Senioren.

    Der Nachbarschaftstreff in der Mellenseestraße bietet den Mietern des Kiezes die Gelegenheit, ihren Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Die Koordinatorin des Treffs ist Iris Scheppner. Gemeinsam mit engagierten Nachbarn organisiert sie Kartenspiel-Nachmittage, Gymnastik, den Handarbeitskreis und vieles mehr in den funktionalen Räumen der Mellenseestraße. Der Nachbarschaftstreff ist eine gemeinsame Initiative der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft und ProCurand.