Ginkgo-Blatt, das Zeichen der ProCurand Unternehmensgruppe
  • Frauentag mit Musikshow in Halle/Saale bei ProCurand
    Musikshow zum Frauentag in Halle/Saale. Foto: ProCurand
  • Helga-Hahnemann-Double zur Frauentagsfeier in Potsdam bei ProCurand
    Das Helga-Hahnemann-Double beehrt die Frauen in der Seniorenresidenz Potsdam Havelpalais. Foto: ProCurand
  • ProCurand feiert Frauentag

    Zum Frauentag am 8. März gab es in etlichen ProCurand Häusern Feiern zu Ehren der Frau, bei denen es lecker und lustig zuging. Allen gemein war aber, dass jede Frau eine Rose überreicht bekam.

    In Halle spielte man mit den Geschlechterrollen. Die Leiterin der sozialen Betreuung, Sylvia Hentzschel, ging als Mann verkleidet und mit italienischem Akzent durch die Wohnbereiche und verteilte Rosen an die Bewohnerinnen.

    „Ein bisschen hat mich gefreut, dass mich nicht jede sofort erkannt hat. Einige meinten dann auch, dass ich als Mann auch eine gute Figur mache. Ich weiß nicht genau, was ich davon halten soll“, sagt Sylvia Hentzschel augenzwinkernd.

    Am Nachmittag folgte eine Musikshow mit dem Künstler Roland Peth, der den weiblichen und männlichen Gästen einheizte. Beim Frauentagsquiz waren die Herren dann jedoch ausgeschlossen.

    Etwas anders feierte man im Potsdamer Havelpalais. Hier verwöhnte die Küche die Frauen des Hauses mit einem gediegenen Frühstück. Es gab reichlich: Lachs, Rührei und Sekt.

    Als Highlight trat ein Helga-Hahnemann-Double auf. Passend zum Feiertag und mit einer Prise Ironie gab sie Klassiker wie „Das bisschen Haushalt“ und „Jetzt kommt dein Süßer“ zum besten. Dabei schlenderte sie durch die Reihen und putzte um die ein oder andere Dame herum.